Posts Tagged 'paddling'

bei Regen auf dem Silvaplanasee

Wetterbericht am Sonntagmorgen: kuehl und Regen – für den ganzen Tag … Aber wenn wir doch schon da sind und wetterfeste Ausruestung haben, waere es schade, nur in Salecina herum zu sitzen. Auf einen Berg zu steigen, ist bei dem Wetter ja auch keine Alternative!  In der knappen Stunde vor dem Einbooten (in die feuchte Ausrüstung steigen, die nassen Boote abladen, Boote startklar machen etc.) braucht es am meisten Ueberwindung. Einmal auf dem Wasser und warm gepaddelt, ist es richtig friedlich und schoen. Ein paar Impressionen:

wonderful colours

water from below and from above

Rain all day – the forecast was clear … But miss the Silvaplana lake? It would have been a pity –  especially knowing that only the first steps are awkward, and yes, after the first few paddle strokes it was a great experience, neither of us had to complain about coldness.

Kayak … ist (auch) ein Palindrom

Da ich mir vor etwas mehr als zwei Wochen eine Rippenprellung zugezogen habe, kann ich leider zurzeit weniger gut paddeln und bin auch im Alltag etwas “behindert”. Dafuer habe ich Zeit an diesem Blog zu basteln, und virtuell zu kajaken. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Wort Kajak (englisch: kayak) ein schoenes Beispiel fuer ein Palindrom ist (von links nach rechts oder von rechts nach links gelesen ergibt sich das gleiche Wort).

This little article is easy to understand even for those who don’t speak german. As the picture says, the word “kayak” is a palindrome (a word that reads the same backward and forward). Why am I looking at this phenomenon? Well, for the moment I’m a little handicapped (bruised rib) and so I’m kayaking virtually, experimenting with this blog and preparing my next kayak tours…

give it a try in an outrigger

Nachdem ich neulich ein paar Bilder und Videos von Outriggern (Outrigger = Ausleger, polynesisches Kanu; gepaddelt wird mit einem Stechpaddel) gesehen hatte, war ich neugierig geworden und habe mich mit dem Drachenbootclub Meilen in Verbindung gesetzt (der neben den Drachenbooten einige wenige Outrigger hat). Gestern Abend war es so weit, bei schoenstem Sommerwetter konnte ich eine kleine Tour in einem Zweier machen, Meilen – Stäfa und zurück. Es hat richtig Spass gemacht, aber den Muskelkater werde ich wohl auch noch laenger spueren….

just to give you an idea; not me, but an outrigger paddler during a race on the lake Zuerich (strong wind blowing)

Nearly thirty years ago I liked to paddle, from time to time, in a canadian single (single blade paddle) just for fun. And yesterday I paddled 12 km on an outrigger, similar to the one in the picture, but a double. It was fun, but I feel my muscles now

Ceresio (*) – mit TiKayak

(*) Ceresio : Luganersee

Uebersicht Luganersee (map):

Dank unseren beiden Guides, Enrico und Manuela, die in jeder Hinsicht hervorragend fuer uns sorgten, haben wir drei wunderbare Tage auf dem Luganersee, entlang ganz unterschiedlicher Uferabschnitte, erlebt. Wir hatten dabei Sonne und Regen, spiegelglattes und aufgewuehltes Wasser, häufig Windstille, aber auch mal zuenftigen Gegenwind. In Caprino eine traumhafte Unterkunft, direkt am Wasser, fuer uns allein…

We had three wonderful days on the Ceresio, with Enrico and Manuela, along the water’s edge – in Switzerland and in Italy. A liberating experience for me, on the water in my kayak there are much less barriers than on landAnd the adaptations made by Matthias do help, I’m so glad! I’ll write more about the adaptations later on.

Route 1. Tag (first day itinerary):

Burò, Morcote, Punta Poiana, Bissone, Campione d’Italia, San Rocco, Caprino

click on the link to see the route: http://www.umapper.com/maps/google/id/106643

Route 2. Tag (second day):

hin: Caprino, cantine di Gandria,  Golfo di Porlezza, mittags in Claino con Osteno

click on the link to see the route: http://www.umapper.com/maps/id/106645/

Route 3. Tag (third day):

Caprino, Castagnola, Lugano, Capo San Martino, Melide, Morcote

click on the link to see the route: http://www.umapper.com/maps/id/106646/

Morcote:

bei Regen (with rain):

 und bei Sonnenschein (and sunshine):

kurz vor Caprino (arriving at the house in Caprino):

Ferienhaus in Caprino (helles Gebaeude Bildmitte)

our lodging place, in the middle of the picture:

The house (lovely location) in Caprino is not really accessible in wheelchair, but everybody helped and so that was no big problem for me.

Photos: Manuela Sassella.

Bin auf youtube auf ein Video über eine Seekajakfahrt auf dem Luganersee gestossen, das einen grossen Teil unserer Route abdeckt und einen schoenen Eindruck über die vielfältige Uferbeschaffenheit dieses Sees vermittelt (bei uns war der See allerdings nicht immer so spiegelglatt):

http://www.youtube.com/watch?v=h4qUt4FMjSs

and on we go…

map (click on “+” to zoom in):

erstes Mal im neuen Pilgrim, Obersee bei Bolligen, 23.04.11:

Unterwegs mit Georg, von Schmerikon aus; noch laesst der Halt im Boot zu wuenschen.

For the first time in my (brandnew) Pilgrim, in the part named “Obersee” of the Zuerich-Lake, on a slightly chilly day at the end of april.

Das Ziel waere, laengerfristig in diesem Boot richtig gut paddeln zu koennen – das wird eine echte Herausforderung. Zunaechst einmal stellen sich Fragen technischer Art: welche Einbauten waeren hilfreich, wie kann man diese konstruieren – und wer kann sie ausfuehren? Selbst bin ich leider nicht dazu imstande … Wenn diese Arbeiten mal erledigt sind, kommt die naechste Herausforderung: moeglichst oft Paddeln gehen! Ob ich es schaffe, das Boot selber ins Wasser zu hieven?

The boat is still lacking most of the adaptations I need (for comfort, security and performance). A lot of questions to be solved – what kind of adaptations, and who will do the work, where may I store the kayak, how can I manage to go on the water on my own?? Big challenges …


Email contact

esyned{at}gmx.ch

Blog Stats

  • 20,167 hits

Archive

Enter your email address to receive notifications of new posts by email.

Join 56 other followers