Schwan vs. Kajak

Heute sollte mein Kajak, nach zweieinhalb Wochen Abwesenheit (nach dem Brienzersee und vor dem Lago Maggiore war es zwischengelagert gewesen) wieder zu seinem Trockenplatz am See zurückkehren.

Nach dem Oeffnen des Tors sah ich ihn schon weitem, den Schwan, direkt unter meinem Platz. Er thronte ganz entspannt auf seinem Nest und als wir uns naeherten, fauchte er zunaechst nicht einmal – aber er blockierte den Platz unmissverstaendlich.

Was nun? Dieser Platz hat ja für mich den grossen Vorteil, dass ich mein Boot von dort aus, ohne allzu grosse Anstrengungen, selbstaendig ins Wasser bringen kann (und auch wieder vom Wasser zum Platz). Und ich moechte ja die Moeglichkeit haben, dies wenigstens ab und zu auch zu machen…

Ich war ratlos und telefonierte der Hafenverwaltung (dachte, ich könnte das Kajak vielleicht vorübergehend auf einem anderen Platz lagern). Nachdem ich das Problem geschildert hatte, meinte die Dame jedoch, es kaeme in 10 Minuten jemand vorbei. Es war dann ein Polizeiauto mit zwei Beamten der Seepolizei, das aufkreuzte. Nun standen 4 Leute, 2 davon in Uniform, in respektvollem Abstand um den Schwan herum, der sich gehoerig aufplusterte, jedoch nicht allzu aggressiv schein.

Nach Besprechung der Situation und einigem Hin-und Her wurde entschieden, das Boot, leicht verschoben, trotzdem auf seinem Platz zu lagern. Ob ich, als Nicht-Fussgaengerin, es dann allerdings alleine vom Platz zum Wasser bringen kann, ohne mit dem Schwan in Konflikt zu kommen, das wird sich erst zeigen…

Aber Schwaene brueten ja nicht monatelang, sodass der Belagerungszustand nicht allzu lange dauern sollte. Ich vermute mal, dass das Nest nun seit knapp 20 Tagen dort ist und rechne mit weiteren 20 Tagen. Schade, dass ich das Ganze nicht fotografiert habe, aber ich war so beschaeftigt, eine Loesung fuer die Lagerung meines Boots zu finden, dass das untergegangen ist. Stattdessen ein Foto aus der Badischen Zeitung:

Today I had planned to put my kayak back on the boatsplace, after the tour on Lago Maggiore. But just under my place there was a swan breeding…! After having phoned to the administration, they sent two officers from the “Seepolizei” (police for the lake).  They also couldn’t do much, we just decided to put the boat oblique on the rack. But I’m not sure I’ll be able to go kayaking (alone) on the lake the next few weeks knowing the swans to be susceptible to everyone coming near their nest…

Advertisements

1 Response to “Schwan vs. Kajak”


  1. 1 Christian 24/05/2013 at 00:02

    Was mir erst nach dem Bootabladen in den Sinn gekommen ist: gibt es nicht ‘Schwanflüsterer’ – so wie Pferdeflüsterer? Da könntest Du vielleicht mit dem Schwan eine Beziehung aufbauen!!?? lg, Christian


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




Email contact

esyned{at}gmx.ch

Blog Stats

  • 20,167 hits

Archive

Enter your email address to receive notifications of new posts by email.

Join 56 other followers