Genova – San Genesio – Verbania

Es gaebe, auch von dieser (letzten) Etappe meiner Reise, Einiges zu erzaehlen. Da ich aber am letzten Tag nicht allzu viel Zeit vor dem Computer verbringen moechte, werde ich mich auf ein paar Dinge beschraenken (die ich spaeter noch ergaenzen werde). Claudia aus Genova (die ich anfangs August auf der Kajaktour im Engadin kennen gelernt hatte), hat mich an zwei Nachmittagen und Abenden durch Genova begleitet. Da sie sich, als eine der vielen (!) arbeitslosen Akademiker in Italien, aktuell auf Pruefungen als Fremdenverkehrsfuehrerin vorbereitet, hatte ich in ihr eine Top-Begleitung.

Wer Interesse an Genova hat, findet auf folgendem Link Infos: arte e cultura Genova (Grazie, Claudia!)

Mit Claudia, Enrico, und Freunden von ihnen, am Montagabend bei Eataly (centro enogastronomico dedicato ai cibi e alle bevande di alta qualità) Genova gegessen  – hervorragend und zu einem sehr akzeptablen Preis – ausserdem durch die grossen Fenster eine wunderbare Sicht auf den “porto antico” von Genova, mit dem “Bigo” von Renzo Piano:

Bigo (by Renzo Piano) at the old port

Nach der letzten Kajaktour am Dienstagabend, von Genova-Quinto nach Nervi und ein gutes Stueck darueber hinaus (und zurueck natuerlich), wurden wir (nach dem Aufladen meines Kajaks) noch zu einem Couscous bei Luisa & Paolo (sie paddeln beide und wohnen in Quinto selbst) eingeladen. Nach diesem “Abschiedsessen” fiel es mir nicht so leicht am naechsten Morgen die letzte Reise-Etappe in Angriff zu nehmen, im Wissen, dass ich länger nicht mehr auf dem Meer, mit diesen neuen Freunden, paddeln werde. Die letzten drei Tage der Reise werde ich sicher allein unterwegs sein (bisher bin ich ja, entgegen den urspruenglichen Aussichten, kaum je allein gewesen).

Der einzige Misston beim Aufenthalt in Genova war das Hotel. Ausserhalb von Genova, lag es  neben einem wirklich schoenen Park (und war auch strategisch guenstig gelegen, in der Naehe des Wohnorts von Enrico). Bei dem stolzen Preis fuer die Uebernachtung war das Zimmer jedoch nichts Besonderes, der Service eher schwach, und das Fruehstueck sehr bescheiden…

Das kleine Hotel in San Genesio ed Uniti (Naehe Certosa di Pavia) hingegen war zwar nur sehr bedingt rollstuhlgaengig, aber der Besitzer war so hilfsbereit, dass ich trotzdem ganz gut zurechtkam. Kleiner Wermutstropfen: seit ich in der Po-Ebene bin, habe ich unzaehlige Insektenstiche, am ganzen Koerper, einstecken muessen, verursacht durch die “zanzare tigre” …

Und nun zu allerletzt in Verbania, am Lago Maggiore, italienische Seite, in einem B&B. Kleines, aber voellig rollstuhlgaengiges Zimmer (der sehr sympathische Besitzer ist selbst im Rollstuhl – und unterrichtet ebenfalls an einem Gymnasium). Heute Morgen den botanischen Garten von Villa Taranto besucht. Wegen der fortgeschrittenen Saison relativ wenige Besucher und darum besonders angenehm und ruhig.

Villa Taranto

Somit bin ich in den vergangenen Tagen von Ligurien (Genova) ueber die Lombardei (San Genesio) ins Piemont (Verbania) gereist. Im Piemont klingt es (sprachlich) schon fast wie im Tessin.

Morgen gehts, vermutlich ueber den Gotthard, nach Hause.

Sadly these are the last few hours of my “sabbatical” month. It has been a fantastic month, with and without the kayak. Due to the kayaking I had a lot of contact with (interesting and really nice) italian people. Thanks to all of you!

Grazie a tutti!

Advertisements

0 Responses to “Genova – San Genesio – Verbania”



  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




Email contact

esyned{at}gmx.ch

Blog Stats

  • 20,279 hits

Archive

Enter your email address to receive notifications of new posts by email.

Join 56 other followers